Aktuelles

- Der nächste "Tag der offenen Tür" wird am Mittwoch, den 24.01.2018 stattfinden. 

 

-"Sport und Musik- voneinander lernen" fand vom 19.-22. Oktober 2017 statt.

 

Eindrücke von Teilnehmern:

 

"Das Blockseminar Sport und Musik - voneinander lernen mit den Referenten

Univ.Prof.Mag.Dr. Adina Mornell und Mag.Dr.Klaus Rom

war ein packendes und abwechslungsreiches Wochenende. Die Anfahrt in die Steiermark hat zwar einige Stunden gedauert, wir wurden dafür aber von einer tollen Landschaft und sehr angenehmen Wetter willkommen geheißen. Die Sportler haben uns im Laufe der Tage viele Planspiele und Übungen draußen in der tollen Landschaft angeboten. So haben wir alle Erlebnispädagogik im wörtlichsten Sinne ausprobieren können.

Auch wir Musiker haben viele Angebote mitgebracht, von musikalischen Gruppenübungen über Trommelsession, Mentaltraining, abendliches Singen österreichischer Schlager, Umgang mit Lampenfieber und Vieles mehr.

Insgesamt empfand ich die Atmosphäre richtig angenehm und konnte viel mitnehmen. In der Feedbackrunde waren wir uns alle einig, dass so etwas länger und öfter stattfinden sollte."

Stefan Landes (Masterstudent Schlagzeug)

 

 "Nach einigen unterhaltsamen Stunden Autofahrt auf die Alpensüdseite erreichten wir endlich den malerischen Ort Bad Gams. In Holzblockhütten rund um einen kleinen See beschäftigten wir uns gemeinsam mit Sportstudenten der Universität Graz vier Tage mit den Themen 

Präsentationsangst, Training und Üben, Selbst- und Teamkompetenz im Lernen.

Gleich nach dem ersten gemeinsamen Abendessen wurde unsere neu zusammengewürfelte Truppe auf die Probe gestellt: es galt ein zwischen zwei Stühlen gespanntes Seil als zusammenhängende Menschenkette zu überwinden, ohne dieses dabei zu berühren oder die Menschenkette zu unterbrechen. Nach einigen fehlgeschlagenen Versuchen gelang uns die Aufgabe endlich und bis spät in die Nacht saßen wir bei Bier singend und musizierend zusammen. Die nächsten zwei Tage lernten wir bei weiteren Planspielen als Gruppe u interagieren, gemeinsam Lösungen zu entwickeln und nach neuen kreativen Ideen für Fragestellungen zu suchen. Diese Spiele wurden durch informative Vorträge von Frau Prof. Mornell über Lampenfieber, Auftrittsangst, Lernstrategien und Übeltechniken ergänzt. Der krönende Abschluss des Wochenendes war das des Wochenendes war das gemeinsame Festmahl am Samstagabend. Der Koch der Unterkunft überließ uns seine Küche und in kleinen Gruppen kochten wir für über 40 Personen ein Viergänge Menü. Jeder Gang musste dabei von einem Musikstück und einer Gruppenaufgabe begleitet werden. Neben dem Kennenlernen diverser österreichischer Dialekte und Lieder war für mich besonders der interdisziplinäre Austausch mit Sportstudierenden gewinnbringend. Ich kann nur alle Studierenden ermutigen auch an überfachlichen Seminaren teilzunehmen und hoffe, dass seitens der Musikhochschule weiterhin die Möglichkeit der Zusammenarbeit besteht."

Anna Riedmann (Instrumentalpädagogik Cello)

 

 

 

-"Neuroscience and Music- VI" Konferenz an der Harvard Medical School

Doktorandin Simone Spangler wird im Juni 2017 an der “Neuroscience and Music- VI” Konferenz an der Harvard Medical School teilnehmen. Im Rahmen der Poster Session wird sie ihren derzeitigen Forschungsstand zum Thema “Selbstbestimmt Musik studieren und motiviert bleiben” vorstellen. Die Mariani Foundation for Paediatric Neurology veranstaltet 2018 die siebte “Neuroscience and Music” Konferenz erstmals an der Harvard Medical School, Boston. Die Konferenz findet vom 15- 18 Juni statt und steht unter dem zentralen Thema “Music, Sound and Health”. Derzeit promoviert Simone Spangler bei Prof. Dr. Adina Mornell (Leiterin des Instituts für Instrumental- und Gesangspädagogik, Lehre und Forschung, IGP) an der HfMuT München im Hauptfach Musikpädagogik und Nebenfach Psychologie und ist 2014/15 Stipendiatin des Bayerischen Staatsminister

 

 

 

 

 - Stipendien für den Normalstudenten zu vergeben!

Mit dem "Gute Laune"-Stipendium dürfen Abiturienten und Studierende, die Lebensfreude ausstrahlen, ein Semester nach Südafrika, inkl. Flügen, Unterkunft und Gebühren: http://www.mystipendium.de/stipendien/gute-laune-stipendium

Das Schwächen-Stipendium fördert Abiturienten und Studierende, die kreativ mit ihren Schwächen umgehen mit einem Vollstipendium für einen 4-wöchigen Sprachkurs in Cairns, Australien: https://www.travelworks.de/schwaechen-stipendium/

 

- Art in Motion 2018 - Creative Training for Excellence!

 



- In
"Musikphysiologie und Musikermedizin" erschien der Artikel "Vielfältige Vernetzungen in der Musikphysiologie und Musikermedizin in München" von Alexandra Türk-Espitalier, der u.a. die Arbeit von Adina Mornell beleuchtet und an dieser Stelle heruntergeladen werden kann.





 

 








Copyright © 2015. Hochschule für Musik und Theater München. Alle Rechte vorbehalten